Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

Ausstellungenseröffnung: LINZ TEXAS – eine Stadt mit Beziehungen

Linz wird 2009 europäische Kulturhauptstadt. Die Ausstellung LINZ TEXAS stellt aus diesem Anlass das Phänomen „Mittelstadt“, das Linz prototypisch verkörpert, ins Rampenlicht. In der Mitte befindet sich eine solche Stadt nicht nur in Bezug auf ihre Größe, sondern auch hinsichtlich ihrer Identität zwischen ländlich und urban, Industrie und Kultur, Wirtschaftszentrum und gefühlter Provinz. Als urbanes Roadmovie macht sich LINZ TEXAS auf die Suche nach den verstreuten Eigenschaften einer Mittelstadt und trifft dabei in zwanzig Städten auf Vertrautes, Denkwürdiges und Anregendes: Vom nordamerikanischen Seattle, wo man lernen kann, wie eine Musikszene von einem Nebenschauplatz die Welt erobert, bis zum indischen Rourkela, das andere Wege des Umgangs mit der Nachkriegsmoderne weist, als sie zu sprengen. In bildhaften Dialogen eröffnet LINZ TEXAS eine herausfordernde Lesart einer Mittelstadt, die weit über die bisher bekannten Methoden der Stadtdarstellung hinausreicht.

Zeit: 3. Dezember 2008 – 15. Januar 2009
Eröffnung: Mittwoch, 3. Dezember 2008, 18.30 Uhr
Ort: Aedes Am Pfefferberg, Christinenstraße 18-19
Öffnungszeiten: Di-Fr 11 bis 18.30 Uhr, Sa-So 13 bis 17 Uhr

Am 3.12. gegen 19:30 wird die Lichtinstallation „1.125.899.906.842.624“ von Siegrun Appelt am Pfefferberg eingeweiht.

Info: Aedes Berlin

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen