Blog

Spectacular City – Architekturfotografie

In unseren Tagen wird die beste Architektur oft nicht gebaut, sondern auf Hochglanzpapier gedruckt und bestaunt. Spektakuläre Fotografien porträtieren Schönheit und Potenzial urbaner Landschaften, berühmter Bauwerke und menschenleerer Straßen. Die Ausstellung, die vom Rotterdamer NAI, dem niederländischen Architektur Instutitut, zusammengestellt wurde, ist international die erste Bestandsaufnahme dieser Art und enthüllt den Besuchern eine neue Welt. Zu sehen sind rund 100 Fotografien aus den letzten zehn Jahren von international berühmten Künstlern wie Andreas Gursky, Thomas Struth, Thoms Ruff und Olivo Barbieri, Thomas Demand, Andreas Gefeller, Heidi Specker, Michael Wesely, Todd Hido – um nur einige der bekanntesten zu nennen. Darunter, das...

Rückbau – spektakulär

(© by xuan xu) Vielleicht sollte jeder "Rückbau" so spektakulär inszeniert werden, wie die Sprengung des alten Hotels Stardust in Las Vegas. Dann würde das Image der schrumpfenden Regionen vielleicht besser sein. Die Leute würden Parties bei jeder Sprengung feiern, es könnten Souvenirs verkauft werden, Rückbau-Tourismus würde einsetzen, der Ruf nach weiteren Rückbauparties würde lauter werden - Rückbau wäre attraktiv! Vielleicht ist aber auch der Unterschied der, dass man in Las Vegas weiss, dass hier eine noch größe Spielhölle dem alten Gebäude folgt. Und das kann in Rückbaugebieten leider nicht behauptet werden. Trotzdem eine schöne Vorstellung.

Guerilla Gardening

(© by www.guerrillagardening.org) Es gibt nicht nur Guerilla Urbanism, sondern auch Guerilla Gardening. Anknüpfend an den Artikel "kulinarisch-urban", in dem es um Agrokultur, Stadtplanung und Architektur ging, nun eine eher ästhetische Form der urbanen Intervention. Guerilla Gardening ein "Kampf gegen die Vernachlässigung des Öffentlichen Raumes". Die Gruppe ist offen für jeden, der beim Kampf mitmachen möchte. So sind es nach Angaben der Seite schon Hunderte, die sich weltweit in den Kampf begeben haben. Toll ist hierbei der "basic eleven step guide". Reinschauen, unterstützen und selber Blumen pflanzen. (¬© by www.guerrillagardening.org)

Schinkelwettbewerb 2007: Bahnhofsvorplatz, neuer Potsdamer Platz oder Lehrter Stadtquartier?

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten Der diesjährige Schinkelwettbewerb beleuchtet ein Gebiet nördlich des ehemaligen Lehrter Bahnhofes, ein Gelände im Übergangsbereich zwischen Innenstadt und Innenstadtrand, mit vielfältigen Potentialen. Ein zentraler Ort, der von der Stadt noch nicht wahrgenommen wird, jedoch als Visitenkarte Berlins für alle Reisenden, die am heutigen Hauptbahnhof ankommen, fungieren könnte. Mit der Inbetriebnahme des neuen Kreuzungsbahnhofs erhofft sich die Stadt einen Aufschwung in diesem durch die Teilung der Stadt stark vernachlässigten Bereich. Die Wettbewerbsflächen an der Heidestraße und beiderseits des Berlin-Spandauer Schiffartskanals bieten sich als Kern eines innerstädtischen Stadtgebietes an. Die Grundaufgabe des Wettbewerbes besteht darin, eine städtebauliche Struktur "für...

“Neuland” im Lichtblick

(© by www.neuland-denken.de) Wer die "Welturaufführung" des Films "Neuland" von Holger Lauinger und Daniel Kunle im Ballhaus Ost verpasst hat, oder ihn sich gerne nochmals anschaut, der kann das nun im Kino Lichtblick tun. Am 17., 18. und 20. März sind auch die Macher dieses Films mit dabei und "freuen sich über anregende Gespräche". Weitere Infos zum Film und den Trailer gibt es unter: neuland-denken.de

StadtIntegrationsFernsehen

Die große Anzahl der Zugezogenen in Berlin und deren tägliche Probleme nahm das büro anschläge.de als Anlaß einen Leitfaden für den Hauptstadtdjungel ins Leben zu rufen. Dazu werden Leute gesucht, welche in Videoclips persönliche Erfahrungen und Überlebensstrategien erzählen können. Diese können dann auf der Internetseite zickzack unter einem Stichwort gesucht und angeschaut werden. Zusammen sollen sie eine Leitfaden für das Leben in der Metropole bieten und die Integration wie auch die Entschuldung der Stadt (!) fördern. Im Moment scheint sich dieses Projekt noch im Aufbau zu befinden. Ob die angestrebte Nützlichkeit erreicht wird, bleibt also noch abzuwarten. Die Beliebtheit von...

Outdoor Sonnenstudio

(© by fabric | ch) Wenn jetzt die Sonne wieder rauskommt, weiß man, was einem die ganz Zeit gefehlt hat und was definitiv gute Laune macht: Sonnenlicht. Wie man lange Winter gutgelaunt übersteht - und das mit nur geringem Sonnenschein - bleibt Geheimnis der Menschen in nördlichen Regionen. Und was passiert mit den Städten, mit den Plätzen, wenn es draußen kalt und grau ist? Sie bleiben leer, die Leute bleiben zuhause. Daher müsste diese Erfindung gerade für schwedische und finnische (aber auch berliner, wie ich meine) Stadtplaner und Akteure im öffentlichen Raum interessant sein: Perpetual (Tropical) Sunshine, des Architektur und...

Film: The City und Halsted Street

The City kontrastiert die miserablen Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Metropolen mit der Vision kleiner Planstädte, in denen ein Gleichgewicht von Mensch und Natur, Arbeit und Freizeit möglich sein soll. Damit nimmt der Dokumentarfilm, der nach einer Idee von Pare Lorentz im Auftrag des American Institute of Planners produziert wurde, den Zug in die Vorstädte vorweg, der nach dem Zweiten Weltkrieg einsetzt. Auf humorvolle und lyrische Weise propagiert The City die urbane Erneuerung der USA im Rahmen der Reformpolitik und zeichnet zugleich das Bild einer homogenen Welt der weißen Mittelschicht mit klar definierten Geschlechterrollen. Dabei gebührt der Musik von Aaron...

Kurzfilme zur Architektur

Die öffentliche Wahrnehmung und Selbstinszenierung totalitärer Regime geht auch auf die Lancierung ihrer monumentalen städtebaulichen Projekte zurück. In ihnen nimmt der Aufbruch in eine neue Zeit sichtbare Formen an. Dabei stellt der architektonische und urbanistische Rationalismus den zentralen Orientierungspunkt der italienischen Filme Littoria und Mussolinia di Sardegna dar. Angestrebt wird ein Ausgleich zwischen Natur und Stadt, Landschaft und moderner Technik. Von einem der ehrgeizigsten Bauprojekte, der E42, berichtet Milizie della Civilt–. Der Regisseur Corrado D”Errico, ein Protagonist des italienischen Experimentalfilms, beschreibt darin den Tagesablauf der Arbeiter. Walter Ruttmanns Berlin. Die Sinfonie der Großstadt ist als Vorbild deutlich erkennbar. Während diese...

Virtueller Stadtrundgang – die digitalen Möglichkeiten der Visualisierung von Städten und Gebäuden

Die 3D-Visualisierungen für Google Earth für Berlin sind zweifelslos beeindruckend. Aber welche weitergehenden Möglichkeiten der virtuellen Präsentation von Städten und Häudern bereist jetzt möglich sind, ist immer wieder faszinierend. Einen Eindruck von der Präsentation ganzer Städte vermittelt die Animation der in Planung befindlichen Stadt Songdo in Südkorea. Eine anderes schönes Zeugnis digitaler Animation ist das Video "Museum Plaza Proposal" der New Yorker Abteilung des Architekturbüros OMA. Und in wie weit bereits der virtuelle Besuch eines Hauses möglich ist, verdeutlicht dieses Video "Falling Waters". Man kann sich ausmalen, wie zukünftig Architekten ihre Kunden durch die computersimulierten Gebäude "führen". Auch im Bereich...