urbanophil-clb-berlinlokalzeit-coronaQuelle: #Berlin_Lokal_Zeit

#Berlin_Lokal_Zeit ist ein künstlerisches Forschungsprojekt zur Phänomenologie der Pandemie, dessen Ergebnisse und Interventionen derzeit in und um die CLB-Galerie am Moritzplatz und weiteren Orten in der Stadt zu sehen und zu erfahren sind. Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 haben rund 20 Künstler*innen und Wissenschaftler*innen beobachtet, wie sich der städtische Raum in Berlin unter dem Einfluss der Pandemie verändert. Ihre Wahrnehmungen haben sie in Notizen, Fotografien, Audioaufnahmen und Videos dokumentiert. Diese werden nun in Form von Stadtspaziergängen, Wahrnehmungsexperimenten, Fenster- und Gehwegsbespielungen und performativen Aktionen im Stadtraum präsentiert.

Die konkreten Orte, Events und Interventionen werden aktualisiert auf der Homepage des Projekts www.berlinlokalzeit.de angeboten. News aus dem Projekt gibt es außerdem bei Instagram unter dem Hashtag #berlin_lokal_zeit.

Beteiligte Künstler*innen sind Kim Albrecht, Sam Auinger, Ingrid Beirer, Peter Cusack, Eliot Felde, Blanca González, Galán, Maren Hartmann, Martina Huber, Almut Hüfler, Susanne Jaschko, Max Joy, katrinem, Udo Noll, Dietmar Offenhuber, Nika Radi?, Ursula Rogg, Sven Sappelt, Holger Schulze, Paul Scranton, Georg Spehr, Zoe Spehr, Hannes Strobl und Linh Hoang Thuy.