Unterwegs zu einer Architekturgeschichte der 1990er Jahre
hg. von Karin Berkemann
Bestellung bei Urbanophil oder moderneREGIONAL

Stahlblau, Pastellrosa und Aluminiummetallic, Gewerbebauten, Hochhäuser und Einkaufszentren, futuristisch, heimatlich oder einfach nur glänzend: zwischen Wiedervereinigung und Millennium suchten die Architekt:innen in Deutschland nahezu rastlos nach neuen Ausdrücken und fanden in einem Potpourri aus Moderne, Postmoderne und Historismus zu formal widersprüchlichen und eigenwilligen Lösungen. Zur Disposition stehen jetzt, zwei Jahrzehnte später, nicht nur die entstandenen Bauwerke selbst, sondern vor allem ihr ikonischer Status.

Quelle: Gregor Zoyzoyla

Karin Berkemann Das Ende der Moderne Blicke ins Buch

Der Sammelband “Das Ende der Moderne?” bietet einen ersten und längst überfälligen Rundumblick zur Architektur der 1990er Jahre im deutschsprachigen Raum: vom neo-modernistischen Wohnhaus Fritz Brandlhofers über die romantisch verschnörkelten Architekturen Hinrich und Doris Ballers bis hin zu Rüdiger Kramms glamouröser “Zeilgalerie” in Frankfurt am Main. So unterschiedlich die Bauten auch sind, die die Herausgeberin Karin Berkemann von moderneREGIONAL und ihre Autor:innen für die Publikation ausgewählt haben, so vereint sie doch das Spiel mit der Emotion: Erstaunen, Abneigung oder Ratlosigkeit – das architektonische Erbe der 1990er Jahre elektrisiert.

Wo Forschung und Denkmalpflege heute noch am Anfang stehen, wird in der Immobilienbranche bereits munter gesichtet und aussortiert. Gerade zum richtigen Zeitpunkt wirft daher “Das Ende der Moderne?” einen farbenprächtigen und analytischen Blick auf eine Dekade, über deren Zeugnisse schon jetzt gerichtet wird: Baukünstlerisches Erbe oder Abrisskandidat? Stehen diese Entscheidungen an, sollte die Publikation unbedingt zu Rate gezogen werden.

“Das Ende der Moderne” kann bei Urbanophil oder bei moderneREGIONAL bestellt werden, unserem Partner für dieses Buchprojekt.



Cover Das Ende der Moderne Karin Berkemann moderneregional urbanophil


Das Ende der Moderne?
Unterwegs zu einer Architekturgeschichte der 1990er Jahre
hg. von Karin Berkemann (moderneREGIONAL)
Softcover
192 Seiten
95 Abbildungen in Farbe
17 x 24 cm
Satz und Gestaltung: Bureau Punktgrau
ISBN: 978-3982-0586-9-6
Urbanophil 11/2021
29 € 

Mit Beiträgen von Kirsten Angermann, Daniel Bartetzko, Eva Devasi, Johann Gallis, Albert Kirchengast, Christian Kloss, Matthias Ludwig, Laura Mameli, Katharina Müller, Dominik Olbrisch, Lorena Pethig, Philipp Reinfeld, Fabian Schmerbeck, Tim Tröger, Sophia Walk und Julia Zinnbauer, herausgegeben von Karin Berkemann. „Best of 90s“ ist ein Projekt von moderneREGIONAL mit Baukultur NRW, dem BDA Hessen, dem Denkmalschutzamt Hamburg und dem baden-württembergischen Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart.